Waldbrandgefahrstufen


Waldbrandgefahrstufe 1

Sehr geringe Gefahr

Der Wald kann ohne Einschränkungen betreten werden.



Waldbrandgefahrstufe 2

Geringe Gefahr

Es gibt grundsätzliche keine Einschränkung beim Betreten des Waldes. Um Zündquellen zu vermeiden ist jedoch erhöhte Vorsicht geboten.



Waldbrandgefahrstufe 3

Mittlere Gefahr

Es besteht eine erhöhte Waldbrandgefahr. 

Öffentliche Feuerstellen oder Grillplätze am und im Wald dürfen nicht mehr genutzt werden. Die zuständige Behörde darf den Wald sperren.



Waldbrandgefahrstufe 4

Hohe Gefahr

In Waldgebieten sollten öffentliche Straßen und Wege, sowie Waldwege aller Art nicht verlassen werden. Die Forstbehörde kann ausgewiesene Parkplätze, sowie touristische Einrichtungen im Wald sperren. Zusätzlich kann die zuständige Behörde weitere Brandschutzmaßnahmen treffen.



Waldbrandgefahrstufe 5

Sehr hohe Gefahr

Die Forstbehörde und der Waldeigentümer dürfen den Wald sperren. Der Wald sollte weder betreten noch befahren werden. Ausnahmen gelten nur zu Kontrolltätigkeiten durch die Forstbehörde, sowie für Kräfte des Brandschutzes, Rettungsdienstes oder Katastrophenschutzes.